Richtlinie

Die Richtlinie des Energiebetriebene-Produkte-Gesetz schreibt folgende Maßnahmen vor :

Nicht effiziente Lampen werden stufenweise ausgephast, das heißt, sie dürfen nicht mehr vertrieben werden (Stand 10 / 2008 )

2012 Ausphasen von weniger effizienten Natriumdampfhochdrucklampen, hochwertige Typen bleiben erhalten.

2015 Ausphasen von Quecksilberdampflampen, Ausphasen von Natriumdampfhochdruck Plug- in-Lampen.

2017 Erhöhte Anforderungen für Halogen-Metalldampflampen, Ausphasen konventioneller Vorschaltgeräte.

Es gibt vieles zu beachten

Seit 2008 ist im Bereich der Straßenbeleuchtung nichts mehr wie es bisher war.

Die Anforderungen an den Betreiber sind deutlich gestiegen. Es reicht nicht mehr aus, die Beleuchtung am laufen zu halten, vielmehr ist eine komplette Neuplanung vorzunehmen um den EU-Richtlinen bis 2017 zu entsprechen.


  • Welche Leuchtmittel sind noch zulässig ?
  • Welche müssen ausgetauscht werden ?
  • Welche Leuchten aus dem Bestand können auf zukunftsfähige Leuchtmittel umgerüstet werden?
  • welche Leuchten müssen ausgetauscht werden ?

Gerne helfen wir Ihnen diese Fragen zu beantworten. Nach einer Bestandsaufnahme Ihrer Straßenbeleuchtung erstellen wir Ihnen einen Plan nachdem Sie Schritt für Schritt Ihre Beleuchtung sanieren können.

Unser Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Revision und Instandhaltung von Straßenbeleuchtung spezialisiert. Unser Ziel ist nicht unseren Gewinn zu maximieren, sondern Ihre Straßenbeleuchtung zu optimieren.

Beispielrechnung

  Bestand LED-Leuchten
Anzahl 30 30
Leuchtmittel Quecksilberdampflampe 1x80 W 10 LED
Systemleistung 88 W 14 W
Leistung gesamt 2.640 kW 420 kW
Brenndauer im Jahr 3900 Std. 3900 Std.
Energieverbrauch im Jahr 10.296 kWh 1.638 kWh
Stromkosten im Jahr / 0,15 € pro kWh 1.544,40 € 245,70 €
Einsparung im Jahr   1.298,70 €